in projekte investieren
crowdinvesting einfach erklärt
über dagobertinvest
Kontakt
dagobertinvest
Tel.: 0800 4000 460
welcome@dagobertinvest.at
Adresse
dagobertinvest gmbh
Wohllebengasse 12-14 Top 601
1040 Wien
Login
dagobertinvest
Hier können Sie sich für den internen Benutzerbereich bei dagobertinvest anmelden. Dadurch haben Sie Zugriff auf Projektdetails, Unterlagen, weitere News und können in Projekte investieren. Sollten Sie sich noch nicht für dagobertinvest registriert haben, klicken Sie einfach auf Neuen Account anlegen.
Login
Mit bestehendem Konto anmelden
Passwort vergessen und ändern
Registrieren
Neues Kundenkonto anlegen Neuen Account anlegen

Der Crowdfunding Blog


EMITTENTEN BEI DAGOBERTINVEST: ETK PROJEKTE IN MÜNCHEN

Nobel Wohnen in München Trudering


Die ETK Unternehmensgruppe, unter der Führung von Patrick und Simon Windisch, ist im Großraum München und Augsburg auf hochwertige Innenausbauten spezialisiert. „Alles aus einer Hand“, lautet die Devise von den Brüdern Windisch und ihrem hochkarätigen Team aus Spezialist:innen. Langfristige Beziehungen zu Partner- und Meisterbetrieben garantieren hohe Qualität und Verlässlichkeit - vom Abbruch bis zur Endmontage im Sanitärbereich.


Das aktuelle Projekt in der Deikestraße 32, im grünen 15. Bezirk Münchens Trudering, umfasst die Kernsanierung und Modernisierung eines aus den 1960er Jahren stammenden Einfamilienhauses. Nach der Fertigstellung werden 400m² Wohnfläche zuzüglich Freiflächen als exquisite Stadtvilla im Münchner Osten am Markt platziert.




Im Interview mit dagobertinvest spricht der Geschäftsführer Patrick Windisch über seine Karriere, das Geschäftsmodell und den Umgang mit Herausforderungen.


Sie sind als Sohn eines Dachdeckermeisters aufgewachsen: Haben Sie schon als Kind Ihre Leidenschaft für Immobilien entdeckt?

Patrick Windisch: Als Sohn eines Dachdeckers habe ich mich in meiner Kindheit eigentlich immer als Handwerker gesehen. Als Jugendlicher musste ich dann hin und wieder auf der Baustelle helfen um mein Taschengeld aufzubessern. Hier war dann relativ schnell klar, dass ich handwerklich eher der unbegabte Sohn bin. Mein Bruder hat das handwerkliche Geschick abbekommen und ist heute auch im Handwerk tätig. Deshalb war für mich recht schnell klar, dass ich Immobilienkaufmann werden möchte.


Wie haben Sie Ihre Karriere in der Immobilienbranche begonnen?

Patrick Windisch: Meine Laufbahn in der Immobilienbranche hat relativ klassisch im Bereich der Makelei begonnen. Nach meiner kaufmännischen Ausbildung habe ich als Nachweismakler Türklinken geputzt und so versucht erste Schritte in die Branche zu machen. Später habe ich dann den Immobilienfachwirt an der IHK gemacht und bin danach nach München gegangen. Hier war ich im Neubauvertrieb, in der Verwaltung und in der Vermietung tätig. Nach ein paar Jahren in München bin ich dann zu einem Lebensmittel Discounter gewechselt und habe dort als Portfoliomanager gearbeitet. In dieser Tätigkeit war ich vorwiegend für die Akquise von Grundstücken und das Schaffen von Baurecht verantwortlich. Nachdem meine Passion aber im Bereich der Wohnimmobilie lag und ich schon immer ein „Macher-Typ“ war, habe ich mich nach einer anderen Aufgabe und der Selbstständigkeit gesehnt. Im Januar 2017 war es dann soweit und ich habe den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Angefangen habe ich hier mit der Sanierung von kleinen Apartments in der Münchner Innenstadt.


Sie sanieren und revitalisieren Einfamilienhäuser in guten Lagen Münchens und Augsburg und machen daraus moderne Designobjekte – was macht eine Sanierung aus Ihrer Sicht reizvoller als ein Neubau?

Patrick Windisch: Ich habe schon in meiner Kindheit gerne gemalt und war künstlerisch begabt. Meine Passion liegt im Design – ich mache Wohnimmobilien gerne zu etwas Besonderem, in dem ich versuche, Materialien, Farben und Oberflächen so zu kombinieren, dass ein Unikat aus der Immobilie wird. Im Bereich der Sanierung ist die Aufgabe wesentlich spannender als im Neubau. Das Geld, welches man sich für die Genehmigungen und den Rohbau spart, kann man in die Ausstattung investieren. Der Standard ist dann meist höher als im Neubau, was die Kunden schätzen und ein Grund ist, warum sie gerne kaufen. Ein weiterer Aspekt ist die Nachhaltigkeit. Die Baubranche verbraucht massiv Ressourcen und verursacht viel Müll. Dabei sind die meisten Immobilien durchaus erhaltenswert. Wenn die Substanz passt, macht eine Sanierung auf jedem Fall Sinn. Es ist natürlich aufwendiger und kostet mehr Zeit in der Planung aber wir sparen durch den Erhalt des Rohbaus einige Ressource - vor allem Wasser.


Welche anderen Objekte haben Sie in dieser Art und Weise bereits realisiert?

Patrick Windisch: Ich habe schon einige Häuser und Wohnungen in München und Augsburg realisiert. Ebenso bauen wir tolle Projekte in Frankfurt am Main. Besonders stolz bin ich aber auf eines unserer Münchner Projekte:



Baldham: Kernsanierte Luxus-Villa mit 380 m2 Wohnfläche und 1250 m2 Grundstück, Indoor-Pool, Sauna, Luxusküche uvm. Verkauf wurde das Haus „Offmarket“ nach der ersten Besichtigung.






Das Objekt in Baldham war hierfür für mich ganz besonders. Der Grund ist, dass es ein Haus aus den 70ern war, welches als „Ingoldstädter Fertighaus“ damals schon recht „billig“ und wenig Nachhaltig gebaut wurde. Dennoch haben wir uns gegen einen Abriss entschieden und die vorhandene Holzständerbauweise mit neuem Holz und etwas Stahl ergänzt. So haben wir aus einem alten Fertighaus ein modernes Wohnhaus nach KFW Richtlinien geschaffen. Wenn man sich das Ergebnis „nachher“ ansieht haben wir technisch, nachhaltig und optisch etwas ganz Besonderes geschaffen.


Nach welchen Kriterien suchen Sie Ihre Objekte aus?

Patrick Windisch: Die Kriterien sind immer die gleichen – zuerst muss die Lage passen. Die Lage ist das einzige, das ich nicht verändern kann. Danach muss die Substanz einwandfrei sein – wenn sich dann der Grundriss noch ins Jahr 2022 „holen lässt“ bin ich glücklich und schlage zu.


Ich kann mir vorstellen, dass jedes Haus seine eigene ‚Geschichte‘ erzählt. Wie entwickeln Sie Ihre Objekte?

Patrick Windisch: Ich bin ein Typ, der in der Entwicklungsphase stundenlang über Grundrissen brütet und Materialien zusammen bringt. Die Planung und das Design sind meine Steckenpferde. Grundrisse entwickle ich immer selbst, ohne Architekten. Der Findungsprozess dauert meist etwas länger, weil ich das beste aus der Immobilie rausholen möchte. Nach der Entkernung des Hauses ändert sich meist nochmal etwas, weil eine Sanierung „lebendiger ist“ als ein Neubau. Man sieht nach der Entkernung meist, ob die Räume „schön genug sind“ und ob man Blickachsen so erkennt wie man sich das vorgestellt hat. Hier kann ich meine Kreativität ausleben, was mir extrem viel Spaß bereitet. Materialien suche ich dann nach und nach aus … z.B. Fliesen und Holzböden werden bemustert und individuell bei jedem Projekt zusammengestellt. Für andere Designs wie z.B. Wandverkleidungen oder Türen lasse ich mich oftmals von großen Villen Projekten aus den USA oder von neuen Hotels inspirieren.


Was sind die Besonderheiten an Ihrem Projekt in der Deikestraße?

Patrick Windisch: Das Besondere in der Deikestraße ist die Größe und der, für eine Familie optimale Grundriss. Das Haus bietet etwas, was man heute nicht mehr allzu oft findet – nämlich viel Platz und viele Räume. So kann man z.B. im 1. Obergeschoss eine reine Kinder-Etage machen, mit schönen, hellen Kinderzimmern und einem eigenen Bad. Im Dachgeschoss ist dann viel Platz für die Eltern. Ein großes Schlafzimmer, ein begehbarer Kleiderschrank und ggf. sogar eine Sauna machen das gesamte Geschoss zur Wohlfühlzone und zum Rückzugsort für die Eltern. Zielgruppe hier ist eine Familie mit 3-4 Kindern, die ausreichend Platz zum Leben suchen. Neben der perfekten Lage und einer guten Substanz bietet das Haus wirklich genügend Freiraum für Entwicklungen und Optimierungen! Ich bin mir sicher, dass das Haus ein wirklich schönes Zuhause wird, wenn wir damit fertig sind.


In der Baubranche sind derzeit Rohstoffknappheit und Lieferengpässe ein großes Thema – wie gehen Sie damit um?

Patrick Windisch: Die aktuelle Situation in der Baubranche ist natürlich auch bei uns ein Thema. Man muss deutlich besser aufpassen, dass man die richtigen Materialien rechtzeitig bestellt und weit im Voraus planen. Ich habe den Vorteil, dass ich schon länger in der Branche bin und eine eigene Baufirma, die ETK Concept Bau GmbH im Hintergrund habe. Hier habe ich ein Team von Bauleitern, die sich nur um Planung und Bestellung kümmern. Unsere Lieferanten kennen uns als zuverlässiger Partner und sind seit Jahren mit im Team. Hier bekommen wir immer früh genug die Info, wenn etwas wirklich knapp wird oder Preisanstiege zu erwarten sind. In solchen Fällen kaufen wir wesentlich früher ein und legen die Materialien dann in unser Augsburger Lager. Auch für Subunternehmer oder Fremdfirmen übernehmen wir oft den Materialeinkauf und stellen unsere Lagerbestände zur Verfügung. So stellen wir sicher, dass wir keinen Engpass bekommen und immer weiterarbeiten können.




Aktuelles Projekt von ETK Projekte


P359 | ETK Projekt: Nobel Wohnen in München-Trudering - Wohnen in München Trudering

- Vorstadtvilla mit 400m² WNFL

- Sanierung │ Optimierung

- 7,5 km zum Marienplatz

- 1,5 km zur Messe München

> 10 Jahre Branchenerfahrung

7,50% p.a. │ 20 Monate






Emittenten bei dagobertinvest: ETK Projekte in München

Crowdinvesting-Plattform

dagobertinvest gmbh

www.dagobertinvest.at


dagobertinvest ist österreichischer Corwdinvesting-Marktführer und vermittelt private Darlehen für wirtschaftlich geprüfte Projekte von renommierten Immobilienent-wicklerInnen. Mit einem hochkarätigen Team von Finanzexperten bietet dagobertinvest eine rentable Alternative gegen Kreditklemme und Nullzinspolitik.

Geschäftsführer ETK Projekte


Patrick Windisch │ Immobilienökonom (IRE|BS)

Vertriebsleiter Deutschland Süd


Alexander Klinger

dagobertinvest

Die Crowdfunding-Plattform dagobertinvest wurde von der Unternehmens- und Vermögensberatung zederbauer + partner ins Leben gerufen, die seit 2008 erfolgreich am Markt tätig ist. Zu den weiteren Gründern von dagobertinvest gehören zudem eine Reihe erfahrener Unternehmer, die z. B. aus dem Immobilienbereich, dem Marketing oder der Rechtswissenschaft kommen. Eine der Kernkompetenzen von zederbauer + partner ist die Unternehmensfinanzierung, die bei der Konzeption von dagobertinvest eine wesentliche Rolle gespielt hat.

dagobertinvest eröffnet Büro in Berlin


dagobertinvest goes germany | unter diesem Motto startete 2017 die Reise nach Deutschland. Im März 2022 eröffnete dagobertinvest seinen zweiten Standort in Deutschland.

Europa quo vadis? The Circle of Influence


Investieren in herausfordernden Zeiten: Zwei Jahre Pandemie und jetzt Krieg in der Ukraine machen uns auf vielen Ebenen betroffen. Andreas Zederbauer, Vorstand und Co-Founder dagobertinvets, über die europapolitische Lage und den Optimismus in Chancen zu denken.

Vermögen aufbauen heißt entscheiden


Crowdinvesting in Immobilien verspricht Zinsen, die der Inflation trotzen und zudem noch beim Vermögensaufbau unterstützen, wenn Sie sich für die richtige Strategie entscheiden!

INFLATION. Und jetzt?


Inflation und Nullzinsen: Zwei Wegbegleiter, die es Investor:innen beim Vermögensaufbau so schwer machen wie noch nie! Um keine Verluste einzufahren, muss die Bruttoverzinsung künftig über durchschnittlich 5% p.a. liegen, damit der Ertrag nicht von Inflation und Kapitalertragssteuer geschluckt wird. Will man Vermögen aufbauen, dann entsprechend höher. "Klug investieren" scheint somit, das "Sparen des aktuellen Jahrzehntes".

Vermögensaufbau ohne hohe Eigenkapitalquote


Immobilien trotzen der Inflation und haben sich auch während Krisenzeiten als wertstabil bewiesen. Beim Immobilien Crowdinvesting gehen Sie nicht nur gegen die Inflation an, sondern geben Ihren Ersparnissen einen Anstoß beim Vermögensaufbau.

Über Nachrangikeit und Sicherungsmittel


Andreas Zederbauer über die Natur der Nachrangigkeit und die Chancen und Risiken, die damit verbunden sind