in projekte investieren
crowdinvesting einfach erklärt
über dagobertinvest
Kontakt
dagobertinvest
Tel.: 0800 4000 460
welcome@dagobertinvest.at
Adresse
dagobertinvest gmbh
Wohllebengasse 12-14 Top 601
1040 Wien
Login
dagobertinvest
Hier können Sie sich für den internen Benutzerbereich bei dagobertinvest anmelden. Dadurch haben Sie Zugriff auf Projektdetails, Unterlagen, weitere News und können in Projekte investieren. Sollten Sie sich noch nicht für dagobertinvest registriert haben, klicken Sie einfach auf Neuen Account anlegen.
Login
Mit bestehendem Konto anmelden
Passwort vergessen und ändern
Registrieren
Neues Kundenkonto anlegen Neuen account anlegen

Pressekontakt

Ihr Kontakt für Presseanfragen

Christoph Breitenfelder


Für Medienanfragen, oder wenn Sie über uns berichten wollen, können Sie sich an Christoph Breitenfelder wenden.


Tel.: +43 676 950 58 01

E-Mail: c.breitenfelder@fullstoppr.com



Aktuelle Pressemitteilungen




Im Zuge der neuen EU-Verordnung für Schwarmfinanzierungsdienstleister (ECSP) will die auf Immobilien-Crowdinvesting spezialisierte Plattform dagobertinvest nach Osteuropa expandieren und startet zur Finanzierung dieses Schritts nun eine Aktienemission. Über das Portal „Invesdor“ werden in einer ersten Runde 5.000 Namensaktien der dagobertinvest AG zu je 300 Euro ausgegeben.


Als rechtliche Grundlage für Crowdinvesting dient in Österreich seit Jahren das Alternativ-finanzierungsgesetz, kurz AltFG. Die EU-Verordnung für Schwarmfinanzierungsdienstleister, ECSP, bringt nun neue Beteiligungsmöglichkeiten mit sich.

Seit ihrer Gründung Ende 2015 setzt die Crowdinvesting-Plattform dagobertinvest auf nachvollziehbare Wohnimmobilienprojekte. Kürzlich überschritt das Portal als erster heimischer Anbieter die Marke von 100 Millionen Euro investiertem Gesamtkapital.

Massive Preissteigerungen bei Baustoffen und Corona-bedingte Lieferverzögerungen bekommen nicht nur Endkunden zu spüren. Um gerade jetzt finanziell flexibler zu sein, nutzen viele Bauträger Crowdinvesting als Finanzierungsinstrument.

Lebensmittel, Energie, Wohnen – viele Bereiche des täglichen Lebens in Österreich werden teurer. Um dem entgegenzuwirken, erscheint es unerlässlich, einen Teil in Risikokapital zu veranlagen: eine Option ist Immobilien-Crowdinvesting

Traurig, aber wahr: Frauen verdienen in Österreich noch immer wesentlich weniger als Männer. Deshalb treffen Nullzinsen und steigende Inflation Frauen jetzt auch härter. Umso wichtiger ist es für sie, sich aktiv um die eigenen Finanzen zu kümmern.

Mit einem neuen Investmentangebot richtet sich Österreichs führende Immobilien-Crowdinvesting-Plattform dagobertinvest ab sofort auch an vermögende Privatpersonen, Vermögensverwalter und Family Offices.

Anleger bekommen es immer wieder mit auf den Weg und können es trotzdem gar nicht oft genug hören: Um das Risiko zu minimieren, sollte man bei Investments nie alles auf eine Karte setzen, sondern das verfügbare Anlagekapital klug streuen.

Immobilien-Crowdinvesting blieb selbst im Corona-Jahr 2020 ein Wachstumsmarkt. Die österreichische Plattform dagobertinvest hat nun ihren nächsten Meilenstein erreicht und über 75 Millionen Euro Gesamtkapital vermittelt.

Gründe für Crowdinvesting

Schön zu wohnen gewinnt für viele Menschen gerade in Zeiten von Home-Office noch mehr an Bedeutung. Nicht zuletzt deshalb steigen die Preise für Wohnimmobilien in Österreich auch weiter an. Ein Eldorado also für Bauträger und Immobilienentwickler?




Download-Portal für diverse Fotos


Hier finden Sie diverse Fotos zum Download, die mit dem

copyright feel Image | Matern frei verwendet werden können.


von links nach rechts

Markus Dvorak (Head of Real Estate | Co-Founder)

Andreas Zederbauer (CEO | Co-Founder)

Christian Bruckner (CEO)