Risikohinweis

Mit einem qualifizierten Nachrangdarlehen investieren Sie direkt in das Kapital des Unternehmens. Daher ist Ihr Darlehen mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Betrags führen. Eine Nachschusspflicht ist ausgeschlossen. Trotz ausführlicher Planung und Prüfung kann keine Kapitalgarantie gewährt werden.

Der Darlehensnehmer (Emittent) ist für sämtliche Inhalte und Angaben verantwortlich. Der Betreiber der Crowdfunding-Plattform übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte.

Um Ihr Risiko zu reduzieren, sollten Sie Ihr Vermögen so gut wie möglich auf unterschiedliche Investitionsobjekte und mehrere Projekte streuen. Außerdem sollten Sie nur Geldbeträge in qualifizierte Nachrangdarlehen investieren, deren Verlust Sie sich leisten können und die Sie während der Laufzeit des Projekts nicht liquide benötigen bzw. zurückerwarten.

 

Bei einem qualifizierten Nachrangdarlehen können unter anderem folgende Risiken auftreten:

Insolvenzrisiko
Darunter versteht man die Gefahr der Zahlungsunfähigkeit des Darlehensnehmers (Emittenten). Zahlungsunfähigkeit des Emittenten führt regelmäßig zu einem Totalverlust. Diese Risiko steht in engem Zusammenhang mit dem Bonitätsrisiko.

Totalverlustrisiko
Darunter versteht man das Risiko, dass ein Investment vollständig wertlos wird. Das Risiko des Totalverlustes bei Einzelinvestments ist höher als bei einem Portfolio mit mehreren Projekten.

Operatives Risiko
Darunter versteht man das Risiko, das durch die normale Geschäftstätigkeit des Unternehmens entsteht.

Malversationsrisiko
Darunter ist das Risiko zu verstehen, dass es im Unternehmen des Darlehensnehmers (Emittenten) zu strafbaren Handlungen von Mitarbeitern/Organen kommt. Diese können nie zur Gänze ausgeschlossen werden. Malversationen können das Unternehmen mittelbar oder unmittelbar schädigen und auch zur Insolvenz führen.

Klumpenrisiko
Darunter versteht man jenes Risiko, das entsteht, wenn man keine oder nur eine geringe Streuung des Portfolios vornimmt. Von einem Investment in nur wenige Titel ist daher abzuraten.

Erschwerte Übertragbarkeit von Veranlagungen
Darunter ist zu verstehen, dass Ihre Investitionen nur unter besonderen Bedingungen übertragbar sind und dass es in der Regel keinen Kurswert gibt.

Um das Risiko bestmöglich abzusichern, empfiehlt es sich in mehrere Projekte zu investieren. Damit wird eine Risikodiversifikation erzielt.