ERE European Real Estates GmbH

Seit den News im September ist keine weitere Immobilie angekauft worden. 

Es ist geplant alle Immobilien in den nächsten 3 bis 33 Monaten fertig zu entwickeln und zu vermarkten. Neues Investorenkapital wird in weitere Immobilienprojekte investiert. Hierzu gibt es eine bestehende Immobilienprojektpipeline aus der je nach vorhandenem Kapital ausgewählt wird.

 

ERE European Real Estates GmbH
Beschreibung und Ziele.

Die ERE European Real Estates GmbH plant die Investition in die gesamte Wertschöpfungskette des Immobiliengeschäfts. Insbesondere kann sie bebaute und unbebaute Grundstücke erwerben, plant und realisiert Immobilienprojekte und vermarktet bzw. verwaltet diese. Dazu gehören auch alle begleitenden Maßnahmen mit direktem oder indirektem Bezug zu Immobilien. Sie kann sich auch an anderen Unternehmen beteiligen oder Anteile erwerben. Insbesondere, um Risiken zu begrenzen können, können dieses Tätigkeiten auch auf Tochterunternehmen und Objektgesellschaften übertragen werden.

Ziel der ERE European Real Estates GmbH ist es, durch ausgewählte Investitionen und Beteiligungen im Immobiliensektor, nachhaltige Erträge für das Unternehmen zu erzielen. Es ist beabsichtigt Tochter- oder Objektgesellschaften zu halten und nachhaltige Erträge zu erwirtschaften. Es werden entwicklungsfähige Immobilien (vorzugsweise Wohnimmobilien) gesucht die zur Gänze oder Anteilig zu erwerben sind. Danach erfolgt die Entwicklung und Wertsteigerung der Immobilie sowie die Vermarktung. Die Vermarktung kann als Verkauf der gesamten Immobilie oder auch als Aufteilungsgeschäfts erfolgen. 

Vertragspartner

Darlehensnehmer:

ERE European Real Estates GmbH

Geschäftsführer

Ing. Maierhofer

Kontakt

Für alle Fragen rund um das Unternehmen, das Projekt und die Abwicklung Ihrer Investition:

projects@dagobertinvest.at
Zum Kontaktformular
+43.1.804 744 555.0

Risikohinweise

Investieren ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zu dem vollständigen Verlust des Kapitals führen. Bitte beachten Sie daher unbedingt die Risikohinweise bei den Projektdetails und in den Dokumenten.

Zurück