Crowdfunding in Österreich –
Häufige Fragen und Antworten

Crowdfunding allgemein

Was ist Crowdfunding?

Crowdfunding ist der Überbegriff über viele unterschiedliche Möglichkeiten, bei denen Privatpersonen einem Unternehmen Geld geben. Dies kann in Form von Spenden oder Vorauszahlungen sein. Weiters gibt es Crowdlending und besonders Crowdinvesting. Für Crowdfunding gibt es in Östereich keine genaue, rechtliche Definition. Auch die Begriffe Crowdlending und Crowdinvesting sind nicht exakt spezifiziert und eine genaue Abgrenzung ist meistens nicht möglich, allerdings auch nicht nötig. Bei dagobertinvest investiert man in qualifizierte Nachrangdarlehen. Die genauen projektspezifischen Bedingungen finden Sie bei dem jeweiligen Projekt.

Warum ist Crowdinvesting eine so beliebte Investitionsform?

Durch die derzeitige Situation bei den Banken ist die Eigenkapitalquote von Unternehmen besonders wichtig. Denn viele Unternehmen brauchen mehr Eigenkapital, um weitere Bankenkredite für Projekte zu erhalten. Daher ist es wichtig, dass die Unternehmen mit Crowdinvesting Nachrangkapital erhalten, welches dem Eigenkapital zugerechnet werden kann. Und dabei erhalten Sie als Crowdfunding-Investor bei dagobertinvest auch deutlich höhere Zinsen als auf einem Sparbuch und bei vielen Anleihen.

Warum soll ich bei dagobertinvest mein Geld anlegen?

  • Sie profitieren von hohen Renditen (5% - 8%) p.a. auf Ihr eingesetztes Kapital
  • Sie profitieren von kurzen Laufzeiten bei Projektfinanzierungen (6 – 30 Monate). Danach erhalten Sie Ihr Geld samt Zinsen (die teilweise auch jährlich ausbezahlt werden) vollständig zurück.
  • Sie wissen genau wohin Ihr Geld fließt und erhalten laufenden Überblick über die Entwicklung
  • Sie investieren in Anlageklassen (Immobilien), die sonst nur institutionellen Anlegern vorbehalten sind.
  • Sie investieren in geprüfte Unternehmens- und Immobilienprojekte und nicht in Start-ups.

Warum sind Investments in Start-Ups so gefährlich?

Bei Start-Up-Unternehmen gehen in den ersten 5 Jahren bis zu 7 von 10 Unternehmen insolvent und dies kann zum Totalverlust des Kapitals führen. Besonders bei Laufzeiten über 10 Jahren ist das Risiko daher enorm und nicht einschätzbar. Daher werden bei dagobertinvest keinerlei Start-Up-Crowdinvesting-Projekte durchgeführt, sondern nur Investments von etablierten Unternehmen in deren geprüfte Unternehmens- und Immobilienprojekte angeboten.

Warum erhält man so hohe Zinsen?

Die Verzinsung einer Geldanlage ist abhängig von dem damit verbundenen Risiko. Um einen Bankkredit für ein Projekt zu erhalten, benötigt man sogenanntes Eigenkapital. Eigenkapital hat ein höheres Risiko als ein Bankkredit. Bei einem Nachrangdarlehen bei dagobertinvest stellt man dem Unternehmen Crowdfunding-Kapital zur Verfügung, das im Insolvenzfall nachrangig gegenüber einem Bankkredit und wie Eigenkapital behandelt wird. Deshalb erhält man so hohe Zinsen, selbst wenn das Risiko deutlich niedriger als bei einem Start-Up Unternehmen ist. Natürlich ist beim Investieren grundsätzlich immer auf eine ausreichende Risikostreuung zu achten und es ist ratsam in mehrere unterschiedliche Crowdinvesting-Projekte zu investieren.

Was muss ich bezüglich dem Risiko beachten?

Ihre persönliche Risikoeinstellung und die Veranlagung des eigenen Gesamtvermögens sollte bei der Investitionsentscheidung berücksichtigt werden. Wenn Sie beispielsweise den Großteil Ihres Geldes auf Sparbüchern haben, dann kann es empfehlenswert sein einen Teil dieses Geldes in Crowdinvesting-Projekte bei dagobertinvest zu veranlagen, so dass Sie höhere Zinsen erhalten. Wenn Sie bereits einen hohen Teil Ihres Vermögens in Aktien investiert haben, kann es ebenfalls empfehlenswert sein einen Teil in Crowdinvesting-Projekte von dagobertinvest zu investieren, um eine Risikodiversifikation zu erzielen. Außerdem ist es wichtig nur finanzielle Mittel zu investieren, die sie in der nächsten Zeit nicht liquide benötigen und deren Verlust Sie verkraften könnten.

Was hat es mit dem Wertverlust von Geld auf sich?

Durch die Inflation verliert Ihr Geld jedes Jahr etwa 2% an Wert. Deshalb muss man immer mehr für die diversen Produkte ausgeben „und es wird alles teurer“. Da man gleichzeitig mehr verdient, ist dies kein Problem. Da die Zinsen auf dem Sparbuch und Konto allerdings deutlich unter 2% sind, verliert Ihr Geld dort Jahr für Jahr an Geld. Gleiches gilt natürlich auch für Geld, das sie in der Geldbörse haben. Natürlich ist es notwendig immer einen Teil seines Vermögens sofort verfügbar zu haben, den Rest des Vermögens sollte man jedoch so gut wie möglich in unterschiedliche Anlageformen und Projekte investieren.

Ist das Projekt ausfinanziert?

Alle Crowdfunding-Anleger finanzieren bei dagobertinvest Projekten gemeinsam bei Immobilienprojekten maximal 30%. Die restlichen 70% werden von Banken finanziert. Damit ist das Projekt schon beim Start zu 100% ausfinanziert und bestmöglich aufgestellt.

Crowdfunding und Immobilien Crowdinvesting vom Branchenführer in Österreich

Frage stellen

Die dagobertinvest Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren Richtlinien zur Nutzung von Cookies zu. Mehr lesen: