in projekte investieren
crowdinvesting einfach erklärt
über dagobertinvest
Kontakt
dagobertinvest
Tel.: 0800 4000 460
welcome@dagobertinvest.at
Adresse
dagobertinvest gmbh
Wohllebengasse 12-14 Top 601
1040 Wien
Login
dagobertinvest
Hier können Sie sich für den internen Benutzerbereich bei dagobertinvest anmelden. Dadurch haben Sie Zugriff auf Projektdetails, Unterlagen, weitere News und können in Projekte investieren. Sollten Sie sich noch nicht für dagobertinvest registriert haben, klicken Sie einfach auf Neuen Account anlegen.
Login
Mit bestehendem Konto anmelden
Passwort vergessen und ändern
Registrieren
Neues Kundenkonto anlegen Neuen Account anlegen

Der Crowdfunding Blog


Investorenstimmen bei dagobertinvest

Crowd-Investoren sprechen über Ihre Investmenterfahrungen: Franz F. – ein Investor der ersten Stunde teilt seine Erfahrungen mit dagobertinvest. Mit über 130 gezeichneten Projekten spricht er offen über Chancen und Risken im Crowdinvesting.



dagobertinvest: Wie sind Sie auf Crowdinvesting aufmerksam geworden und seit wann investieren Sie in Crowdinvesting-Projekte?

Franz F.: Hm, das ist schon länger her. Ich glaube ich habe damals im Internet recherchiert. Ich diversifiziere ja nicht nur bei dagobertinvest. Ich bin auch bei zwei deutschen Plattformen, aber dagobertinvest hat in meinen Augen die besten Konditionen, ist am besten erreichbar und hat den freundlichsten Kundenkontakt.


dagobertinvest: In welche Anlageklassen investieren Sie noch?

Franz F.: Aus Aktien bin ich fast ganz raus – ich habe mal Anfang des Jahres in ETFs investiert - die haben jedoch schon jetzt 20% an Wert verloren. Das ist jetzt auch nicht schlimm – das war "Spielgeld", aber ich hoffe schon, dass sich die Welt bald wieder ruhiger dreht.


dagobertinvest: Aus welchen Gründen haben Sie sich für Crowdinvesting in Immobilien entschieden?

Franz F.: Wie der Name schon sagt, es ist eine Substanz vorhanden und nicht nur eine Geschäftsidee. Die Geschäftsideen sagen mir alle nicht so zu - da bin ich mir unsicher, ob das auf Dauer wirtschaftlich zu handhaben ist. Die Gedanken, dass Immobilien eine "betonfeste", aber heutzutage nicht mehr die sicherste Anlage ist, sind mir auch gekommen. Wer weiß, ob noch jemand in Immobilien investieren will, bei diesen aktuellen Verkaufspreisen und ob man sich den Wohnraum dann auch noch leisten kann. Aber, es erscheint mir immer noch die beste Anlageform zu sein, in Immobilienprojekte zu investieren. Wertpapiere verlieren schnell an Wert. Immobilien sind dafür gedacht, ein Grundbedürfnis zu befrieden – deswegen wird das nie ganz wegfallen – dies ist meine Einschätzung dazu.


dagobertinvest: Wie viele Investments haben Sie gezeichnet?

Franz F.: Es sind aktuell über 130, darunter auch verspätete Projekte und in Betreibung befindliche Investments.


dagobertinvest: Wie Sie gerade erwähnt haben, weist Ihr Portfolio auch verspätete Projekte auf. Machen Sie sich Sorgen?

Franz F.: Nein, Sorgen mache ich mir in dem Sinne nicht. Ich habe auch schon Verluste eingefahren, die man vollständig abschreiben musste. Das war aber nicht bei dagobertinvest. Gemessen an der Tatsache, dass ich kleine Beträge investiere, ist es nicht so tragisch, wenn einmal ein Projekt platzt, wenn zehn andere durchkommen. In viele Projekte investieren und hoffen, dass 80% durchkommen, ist in dem Sinne noch günstiger, als Geld auf der Bank zu horten für keine Rendite - wenn ich dann auch noch die Inflationsrate und die Realverzinsung betrachte.


dagobertinvest: Was würden Sie Neuinvestoren vor Ihrer ersten Investition mitgeben wollen?

Franz F.: Ich würde auf den Weg mitgeben, dass man es verschmerzen können muss, wenn ein Projekt platzt und schön diversifizieren, also nicht alles auf eine Karte setzen. Jeder Investor, der an die Plattform herantritt, beschreibt sein Projekt zu Beginn in "bunten" Farben. Das ist ja auch ein Punkt: Sie haben ja eine Sanierungsabteilung, die versucht, dass Projekte wieder auf eine gute Bahn kommen, wenn etwas in Schieflage gerät. Je kleiner der Verlust, umso besser. Das ist auch eine Unterstützung für den Investor. Das Risiko wird klar kommuniziert! Warnhinweise – wer nicht liest, der kann glauben, das ist todsicher. Man muss sich schon im Klaren darüber sein, dass es Verluste geben kann.


dagobertinvest: Was schätzen Sie bei dagobertinvest?

Franz F.: Dass man zügige Antworten bekommt, telefonisch erreichbar oder auch per Mail. Die Kontaktkanäle funktionieren gut und auch die persönlichen E-Mail-Adressen finde ich gut. Bei anderen Plattformen hat man nur allgemeine Mailadressen und auf die Antwort wartet man dann manchmal drei Tage. Bei dagobertinvest bekomme ich eine kompetente Antwort und kulante Lösungen bei Problemen. Den Kundenkontakt - den würde ich besonders loben. Die Kommunikationswege sind offen und sehr freundlich.


dagobertinvest: Was sollte dagobertinvest Ihrer Meinung nach verbessern?

Franz F.: Da fällt mir jetzt im Moment gar nichts ein. Besser machen kann man nur Sachen, die noch nicht gefallen und da habe ich im Moment keinen Ansatzpunkt. Sie haben sogar eine deutsche Nummer zur Durchwahl.

Bei Bewertungsplattformen halte ich mich bedeckt – da gebe ich weder positive noch negative Bewertungen ab. Viele bewerten dort negativ, direkt nachdem sie erfahren haben, dass ein Projekt verspätet wird – nachdem Sie sich geärgert haben. Wenn etwas nicht passt, dann rufe ich bei dagobertinvest direkt an. Adrenalinschübe habe ich nicht *lacht* - dann bekomme ich das geklärt.


dagobertinvest: Herzlichen Dank für das Interview! Wir freuen uns sehr, dass Sie mit unserem Service so zufrieden sind!






Investorenstimmen bei dagobertinvest #3




Crowdinvesting-Plattform

dagobertinvest gmbh

www.dagobertinvest.at


dagobertinvest ist österreichischer Crowdinvesting-Marktführer und vermittelt private Darlehen für wirtschaftlich geprüfte Projekte von renommierten Immobilienentwicklern. Mit einem hochkarätigen Team von Finanzexperten bietet dagobertinvest eine rentable Alternative gegen Kreditklemme und Nullzinspolitik.

Interview


Mag. Ulrike Losmann-Hartl, MSc

 

Dahinter steckt fundiertes Wirtschaftswissen


Unser Team liegt mit einem Durchschnittsalter von 42 Jahren exakt im Durchschnittsalter der Österreichischen Bevölkerung. In der sehr jungen Crowdinvesting Szene sind wir aber „die Oldies“. Dies erachten wir aber durchwegs als Vorteil, weil jeder seine langjährige Berufs- und Erfahrungssammlung einbringt, meist aus Banken.


FINANZPLANUNG IN UNSTETEN ZEITEN


Planänderungen mag niemand und dennoch sind sie Teil unseres Geschäfts. Beim Festlegen der Laufzeiten orientiert sich dagobertinvest am Bauzeitplan des Immobilienentwicklers.