in projekte investieren
crowdinvesting einfach erklärt
über dagobertinvest
Kontakt
dagobertinvest
Tel.: 0800 4000 460
welcome@dagobertinvest.at
Adresse
dagobertinvest gmbh
Wohllebengasse 12-14 Top 601
1040 Wien
Login
dagobertinvest
Hier können Sie sich für den internen Benutzerbereich bei dagobertinvest anmelden. Dadurch haben Sie Zugriff auf Projektdetails, Unterlagen, weitere News und können in Projekte investieren. Sollten Sie sich noch nicht für dagobertinvest registriert haben, klicken Sie einfach auf Neuen Account anlegen.
Login
Mit bestehendem Konto anmelden
Passwort vergessen und ändern
Registrieren
Neues Kundenkonto anlegen Neuen Account anlegen

Der Crowdfunding Blog




GUPYMPKA │ EMITTENTEN BEI DAGOBERTINVEST

Kulinarik und Veranstaltungen in Leobersdorf


Hinter der Holding Gupympka GmbH sowie der Projektgesellschaft Obergasse 10 RE GmbH steht Edgar Lamp, der bereits seit 30 Jahren Erfahrungen in der Baubranche gesammelt hat. Bis 2021 war Herr Lamp als Projektleiter sowie als Produktionsdirektor Industrie tätig und unternahm diverse Konsulententätigkeiten im Aufbau von Firmenstrukturen im Baugewerbe sowie im mittleren Projektbereich und dem Vertrieb von Einfamilienhäusern.


Seit bereits 15 Jahren kann Edgar Lamp selbstständige Tätigkeiten im bautechnisch Sachverständigen-Bereich nachweisen. Bestens gewappnet mit diesen vielfältigen Kenntnissen und fachlichen Kompetenzen in der Baubranche setzt Herr Lamp nun im Rahmen der Gupympka GmbH eigene Bauprojekte um.




Im Interview mit dagobertinvest spricht Geschäftsführer Edgar Lamp über die aktuell herausfordernde Situation, seinen Werdegang sowie die Besonderheiten des Investitionsprojekts P393 | Gupympka: Leobersdorf bei Wiener Neustadt.


dagobertinvest: Wie sind Sie zum Immobiliengeschäft gekommen? Können Sie uns etwas zu Ihrem Werdegang erzählen?

Edgar Lamp: Ich bin bereits seit Beginn meiner beruflichen Laufbahn als Dienstleister in der Immobilien- und Baubranche tätig. Seit rund 10 Jahren bin ich im Sachverständigenwesen im Bereich der Projektbegleitung und Qualitätskontrolle tätig und trage dadurch aktiv zur positiven Projektentwicklung meiner Kunden bei. Aus meinen lebenslangen Tätigkeiten in dieser Branche und der daraus gesammelten Erfahrung war es für mich eine logische Schlussfolgerung, nun selbst Projekte von Beginn bis Fertigstellung abzuwickeln.


dagobertinvest: Dies ist das erste Projekt, das sie gänzlich abwickeln. Wie geht es Ihnen damit und wie helfen Ihnen Ihre zuvor erlangten Kompetenzen dabei?

Edgar Lamp: Das ist die erste Abhandlung, welche ich zur Gänze ab Firmengründungen bis zur Projektabwicklung durchführe. In meinem Umfeld werde ich bereits langjährig von Anwälten, Notaren, Kollegen im Immobilienbereich sowie Professionisten der Baubranche begleitet. Aufgrund meiner bisherigen Tätigkeit und der durchgeführten Projektaufbereitung und Projektbegleitung, speziell auch im Bereich der Kostenplanung und Kostenevaluierung, der laufenden Qualitätskontrolle und dem Bau-Zeitmanagement, sehe ich der eigenen Projektabwicklung ruhig entgegen. Das Einreichungs- und Genehmigungsverfahren ist bereits seit Dezember 2021 positiv abgeschlossen. Wir sind bereits mit den Ausführungsplänen (Polierplänen) fertig. Derzeit planen wir die Baugrubensicherung und das Ausführungskonzept für den Keller. Dies sollte in rund 3 Wochen abgeschlossen sein. Demnach könnten wir in wenigen Wochen mit dem Bau beginnen. Alles läuft nach Zeitplan und ich habe keinerlei Bedenken, das Projekt positiv umzusetzen.


dagobertinvest: Was ist das Besondere an dem Projekt in Leobersdorf?

Edgar Lamp: Unser Projekt in der Obergasse 10 ist gut durchdacht und befindet sich in einer aufstrebenden Gemeinde mit einem sehr attraktiven Umfeld. Die Anbindung mit dem Auto als auch an das öffentliche Verkehrsnetz erlaubt es unter anderem Wien in rund 30 min zu erreichen, weshalb auch Pendler angesprochen werden. Sämtliche Annehmlichkeiten des täglichen Bedarfs sind in wenigen Minuten erreichbar, die Liegenschaft befindet sich in fußläufiger Entfernung zum Ortszentrum. Das Projekt Obergasse 10 liegt in einer ländlichen Region und bietet dennoch die Vorzüge einer Stadt. Entsprechend der aktuellen Marktlage und der Anforderungen an eine Immobilie planen wir außerdem die Errichtung einer Photovoltaikanlage am Dach der Liegenschaft in Verbindung mit einer Wärmepumpe, um das Projekt nachhaltiger zu gestalten und die laufenden Kosten der Endnutzer zu senken. Ich denke, all diese Faktoren machen die Obergasse 10 zu einem besonderen und attraktiven Projekt.


dagobertinvest: Wie meistern Sie die aktuell herausfordernden Zeiten, gerade im Hinblick auf steigende Energie- und Rohstoffkosten oder Lieferengpässe?

Edgar Lamp: Für den Bau unserer Wohnanlage haben wir sehr gute Abschlüsse. Alle involvierten Personen, Firmen und Gruppen sind mir aus meiner bautechnisch gutachterlichen Tätigkeit in dieser Branche bekannt. Zu den von Ihnen angesprochenen Herausforderungen gibt es hier in der Region Niederösterreich und Wien eine Abflachung der Lieferengpässe und Erhöhungen der Baukosten. Die Energiekosten bis zum Abnehmer hin sind für alle Involvierten im gleichen Ausmaß abzufangen.


dagobertinvest: Wie haben Sie die Wohneinheiten am Markt positioniert? Wer ist die Zielgruppe für die Einheiten?

Edgar Lamp: Beim Projekt Obergasse 10 werden wir insgesamt 19 Wohnungen realisieren. Die Wohnungsgrößen bewegen sich zwischen 36m² und 113m², weshalb Singles, Familien aber auch Anleger angesprochen werden. Zudem sind im Kellergeschoß 25 KFZ-Abstellplätze geplant. Sämtliche KFZ-Abstellplätze werden für die Errichtung einer Ladesäule bzw. einer Wandladestation vorbereitet. Außerdem ist bereits jetzt ein Stromzählerplatz vorgesehen. Der „grüne“ Gedanke durch die Errichtung einer Photovoltaik-Anlage in Verbindung mit einer Wärmepumpe zur nachhaltigen Kostensenkung sowie die Vorbereitungen im Kellergeschoß für Elektrofahrzeuge, spricht meiner Meinung nach, in aktuellen Zeiten, alle Interessenten an, welche eine Wohnung zur Anlage oder zu Eigenzwecken erwerben möchten.


dagobertinvest: Wie ist die Vermarktung der Einheiten angelaufen? Was ist der aktuelle Vermarktungsstand?

Edgar Lamp: Wir haben aufgrund der aktuellen Markt- und Zinslage von einer Vorverwertung abgesehen. Würden wir eine Vorverwertung zum jetzigen Zeitpunkt durchführen, so könnten Kaufpreise laut Stand 2022 zugesichert werden. Auf der anderen Seite ist die Inflation derzeit sehr hoch, auch die Kosten für Baustoffe in naher Vergangenheit sind sehr volatil, weshalb ich mich noch an keine Verkaufspreise binden möchte. Die galoppierende Inflation in Kombination mit festen Verkaufspreisen wäre, meiner Meinung nach, aus heutiger Sicht ein strategischer Fehler.

Darüber hinaus müssten wir bei einer Vorverwertung zum jetzigen Zeitpunkt, unter der Prämisse des Baubeginns Mitte bis Ende Oktober einem potenziellen Käufer, Zugeständnisse in Form eines „vergünstigten“ Kaufpreises zusichern, da die Kundengelder wesentlich länger beim Treuhänder liegen würden. Unsere Projektplanung sieht die Verwertung erst zum Zeitpunkt der Fertigstellung des Rohbaus vor. So sieht jeder Interessent, dass bereits etwas vorhanden ist und nicht nur ein „PLAN“ gekauft wird. Dieser Umstand bringt uns in eine bessere Verhandlungsposition, weshalb die Vermarktung zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen wird.


dagobertinvest: Wie schätzen Sie die Lage des aktuellen Projekts ein? Was macht Leobersdorf als Immobilienstandort so attraktiv?

Edgar Lamp: Leobersdorf liegt inmitten der Achse zwischen Wien und Wiener Neustadt. Die hervorragende Lage, gute Erreichbarkeit sowie die gute Infrastruktur sprechen für sich. Die Anbindung an die nächstgelegenen Städte mit dem vielfältigen Angebot wie unter anderem Wien, Baden, Wiener Neustadt sind hervorzuheben. Das Umland ist durch viele Wälder, Seen und Naherholungsmöglichkeiten geprägt. Weiters bietet das gesamte Umfeld ein breites, kulinarisches Angebot durch Spitzenrestaurationen und Heurigen an. Die vielen Wander- und Radrouten runden das Angebot für Naturliebhaber ab. Den zukünftigen Käufern unserer Wohnungen werden viele Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung aber auch ein großes und gut erreichbares Umfeld für die Erwerbstätigkeit angeboten.

Diese Faktoren machen Leobersdorf liebens- und lebenswert.


Das aktuelle Projekt in Leobersdorf

Leobersdorf ist bekannt für die rurale Idylle, samt ausgezeichneten Heurigenbetrieben, erlesenen Spitzenweinen sowie einem abwechslungsreichen Veranstaltungskalender. Noch dazu begeistert die Gegend mit einer guten Anbindung nach Wien und Wiener Neustadt.


Die Liegenschaft in der Obergasse in Leobersdorf liegt nur ca. 400 m vom Ortskern entfernt. Hier ist nach Abbruch des Altbestandes die Errichtung eines Mehrfamilienhauses mit 19 perfekt geschnittenen Wohnungen geplant, so sollen insgesamt 1.220 m² Wohnnutzfläche gewonnen werden. Die Wohnungen sind mit Balkonen und Terrassen ausgestattet, jene Einheiten im Erdgeschoß verfügen sogar über private Eigengärten.


  • Schwelle: EUR 250.000,-
  • Limit: EUR 850.000,-








Crowdinvesting-Plattform

dagobertinvest gmbh

www.dagobertinvest.at


dagobertinvest ist österreichischer Crowdinvesting-Marktführer und vermittelt private Darlehen für wirtschaftlich geprüfte Projekte von renommierten Immobilienent-wicklerInnen. Mit einem hochkarätigen Team von Finanzexperten bietet dagobertinvest eine rentable Alternative gegen Kreditklemme und Nullzinspolitik.

Geschäftsführer EMITTENT


Edgar Lamp

Account Manager dagobertinvest


Dominik Ecker, MA


dagobertinvest

Die Crowdfunding-Plattform dagobertinvest wurde von der Unternehmens- und Vermögensberatung zederbauer + partner ins Leben gerufen, die seit 2008 erfolgreich am Markt tätig ist. Zu den weiteren Gründern von dagobertinvest gehören zudem eine Reihe erfahrener Unternehmer, die z. B. aus dem Immobilienbereich, dem Marketing oder der Rechtswissenschaft kommen. Eine der Kernkompetenzen von zederbauer + partner ist die Unternehmensfinanzierung, die bei der Konzeption von dagobertinvest eine wesentliche Rolle gespielt hat.


Europa quo vadis? The Circle of Influence


Investieren in herausfordernden Zeiten: Zwei Jahre Pandemie und jetzt Krieg in der Ukraine machen uns auf vielen Ebenen betroffen. Andreas Zederbauer, Vorstand und Co-Founder dagobertinvets, über die europapolitische Lage und den Optimismus in Chancen zu denken.


Vermögen aufbauen heißt entscheiden


Crowdinvesting in Immobilien verspricht Zinsen, die der Inflation trotzen und zudem noch beim Vermögensaufbau unterstützen, wenn Sie sich für die richtige Strategie entscheiden!


INFLATION. Und jetzt?


Inflation und Nullzinsen: Zwei Wegbegleiter, die es Investor:innen beim Vermögensaufbau so schwer machen wie noch nie! Um keine Verluste einzufahren, muss die Bruttoverzinsung künftig über durchschnittlich 5% p.a. liegen, damit der Ertrag nicht von Inflation und Kapitalertragssteuer geschluckt wird. Will man Vermögen aufbauen, dann entsprechend höher. "Klug investieren" scheint somit, das "Sparen des aktuellen Jahrzehntes".



Investorenstimmen bei dagobertinvest


Erfahrende Crowd-Investoren sprechen über Ihre Investmenterfahrungen: Den Beginn der neuen Blog-Serie macht Ferdinand P. – ein Investor der ersten Stunde bei dagobertinvest. Mit über 60 Investments hat er durchschnittlich in jedes 4. Projekt bei dagobertinvest investiert. Aus welchen Gründen er Crowdinvesting anderen Veranlagungsformen vorzieht und welche Überlegungen hinter seiner Investmentstrategie stehen, hat er uns in einem Interview verraten.


WE ARE LIVING IN A VUCA WORLD


Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambivalenzgefühle sind Schlagworte, die uns heute mehr denn je beschäftigen. Dennoch macht es Sinn bei der eigenen Investitionsstrategie zu bleiben und mit Optimismus in die Zukunft zu blicken.